Spritrabatt oder Verkehrswende? Dieses Dilemma haben wir uns selbst eingebrockt!

Auch wenn die Preise inzwischen wieder ein paar Cent gesunken sind – Spaß macht es momentan nicht gerade, an die Tankstelle zu fahren. Meine Frage ist: Wie gehst du als Unternehmer damit um? Klar könnte ich sagen, dass mich das nicht juckt, weil ich genug auf dem Konto habe. Oder aktuell eh nicht viel fahre, weil die meisten meiner Termine remote stattfinden. Doch darum geht es nicht. Denn Unternehmer zu sein bedeutet für mich auch, dass ich Verantwortung für meine Mitarbeiter trage. Und die treffen die Preiserhöhungen in sämtlichen Bereichen deutlich.

Was ich konkret getan habe und warum ich es für essentiell halte, dass in Deutschland jetzt endlich mal gehandelt statt weiter rumgeeiert wird? Das erfährst du in meinem neuen Gastbeitrag im Founders Magazin. Viel Spaß beim Lesen – ich freue mich über dein Feedback!

Vorheriger Beitrag
Geboren im Überfluss: Sind Anstand und Respekt vor fremdem Eigentum out?
Nächster Beitrag
Wochenend-Feiertage nachholen? Dodoland, dir geht’s zu gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü
;