Unser Fachkräftemangel ist hausgemacht!

„Wir finden einfach keine guten Mitarbeiter, der Arbeitsmarkt ist wie leergefegt!“ Aussagen wie diese habe ich inzwischen von fast jedem Mitglied meiner Unternehmer-Mastermind Gipfelstürmer gehört. Aus Arbeitnehmer-Sicht ist das natürlich gut. Vor allem junge und gut qualifizierte Menschen haben die Qual der Wahl, wo sie sich bewerben.

Für uns Unternehmer ist die aktuelle Lage allerdings eine Katastrophe. Wie willst du wachsen, wenn du zwar die passenden Ideen hast, es jedoch schlicht und ergreifend an der Manpower mangelt? Und das gilt nicht nur für körperlich anstrengende Jobs, beispielsweise im Handwerk oder in der Pflege. Wir bei der Limbeck Group möchten auch gerne weiterwachsen – doch es ist wirklich herausfordernd, Bewerber für einen Standort zu begeistern, der sich nun mal nicht in einer gefragten Metropole befindet.

Ich frage mich: Woher kommt das, dass es in unserem Land heute jede Menge offene Stellen gibt, für die sich kaum noch jemand bewirbt? Zum Teil sind wir auch selbst schuld daran. Weil wir unseren Kindern immer wieder eingeredet haben, dass sie studieren und „was Besseres“ werden sollen. Und weil viele von uns oftmals selbst nicht dazu bereit waren, einen fairen Preis für gute handwerkliche Arbeit zu zahlen.

Wohin uns das geführt hat und was sich in unserem Land dringend ändern muss, damit sich Arbeit – und zwar jede Art von Arbeit – wieder lohnt?

Mehr dazu erfährst du in meinem neuen Gastbeitrag im >>> Founders Magazin.

Viel Spaß beim Lesen – ich freue mich über dein Feedback!

Vorheriger Beitrag
Unternehmer sind alle Verbrecher? Mit dieser Denke muss endlich Schluss sein!
Nächster Beitrag
„Wie wäre es mit ein bisschen Dankbarkeit?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü
;